Baumwipfelpfad auf Rügen

Etwa 15 Kilometer entfernt von unserem Hotel befindet sich zwischen dem kleinen Jasmunder Bodden und der Prorer Wiek das von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt geförderte Projekt Naturerbefläche Prora. In ihm treffen die drei Ökosysteme

  • Wald,
  • Feuchtgebiete
  • und Offenland

aufeinander, deren Landschaft und Artenvielfalt ebenso wie die zu ihrem Schutz erforderlichen Maßnahmen im Naturerbezentrum RÜGEN anschaulich dargestellt werden. Eröffnet wurde es im Jahr 2013. Zusammen mit ihm wurde der Baumwipfelpfad auf Rügen zur Nutzung durch Urlauber und Ausflügler freigegeben, der nun eines der attraktivsten Ausflugsziele der Insel darstellt.

Ein Naturerlebnis der anderen Art

Um die Natur der Landschaft auf der Insel Rügen einmal nicht nur vom Erdboden aus erleben zu können, wurde in dem an den Binzer Ortsteil Prora grenzenden Buchenwald ein barrierefrei nutzbarer Baumwipfelpfad errichtet. Der Pfad schlängelt sich auf insgesamt 1250 Meter Länge durch die mächtigen Kronen größtenteils alter Buchen. Allerdings ist dabei zu berücksichtigen, dass fast die Hälfte der Pfadlänge zum Erklimmen und Verlassen des 40 Meter hohen Aussichtsturms benötigt wird.

Von einer filigran gestalteten Holzkonstruktion aus führt der Pfad zunächst mit einer maximalen Steigung von sechs Prozent stufenlos in die Baumwipfel dieses Proraer Waldstückes. Während der 1,80 Meter breite Pfad über dem Waldboden zu schweben scheint führt er von anfangs 4 Meter auf immerhin 17 Meter Höhe über dem Waldboden.
Während der Besucher sich dem oberen Bereich des urwüchsigen Buchenwaldes nähert, passiert er auf verschiedenen Ebenen mehrere Stationen, an denen er Informationen zu den Bewohnern dieses ansonsten unentdeckten Teil des Waldes erhält oder ihn umgebende Flora näher erläutert wird. Besonders mutige Besucher können sich am Gang über wackelnde Balken in luftiger Höhe versuchen.
Dabei wird auch die Erlebniswelt der Kinder bedient, die beispielsweise mit dem Auge eines Seeadlers dessen Sehschärfe nachempfinden können.

Auf dem Adlerhorst

In der Mitte des Pfades und an seiner bisher höchsten Stelle erwartet der den Namen „Adlerhorst" tragende Aussichtsturm die Besucher. Der Turm ist rund um eine mächtige Buche errichtet und besitzt eine, einem Adlerhorst nachgebildete Aussichtsplattform in 82 Meter Höhe über dem Meeresspiegel. Zu dieser windet sich der rund um den Turm führende 2,50 Meter breite Pfad. Von ganz oben sind bei guter Sicht weite Teile der Insel

  • mit der Naturerbefläche Prora,
  • dem Ostseebad Binz
  • oder dem Nationalpark Jasmund

zu überblicken. Pfeile auf dem Geländer erleichtern die Orientierung und ermöglichen den Versuch, in der Stadt Bergen das Hotel Ihrer Urlaubsunterkunft entdecken zu können.

Der Baumwipfelpfad führt nun wieder nach unten und weiter zu einem Abstiegsturm. Dieser befindet sich in unmittelbarer Nähe vom Naturerbezentrum.

Informativ und familienfreundlich

Hier erwartet dann ein erlebnisorientiert gestaltetes Informationszentrum die Besucher. Dauer- und Wechselausstellungen widmen sich interessanten Themen, die mit dem Naturerbezentrum und der Natur der Insel im Zusammenhang stehen.
Weitere interessante Informationen werden bei der Teilnahme an einer der täglich um 14 Uhr angebotenen öffentlichen Führungen vermittelt.

Das familienfreundlich und behindertengerecht angelegte Naturerbezentrum RÜGEN bietet seinen Besucher auch eine Gaststätte mit Biergarten, die regionale Gerichte anbietet. Nebenan ermöglicht ein Abenteuerspielplatz den jüngsten Familienmitgliedern, sich noch ein wenig auszutoben. So dürfte ein Ausflug zum Baumwipfelpfad für die ganze Familie zu einem bleibenden Urlaubserlebnis werden.

Online-Buchung