Blue Wave Festival

In diesem Jahr feiert eines der kulturellen Highlights von Rügen seinen 22. Geburtstag: das Blue Wave Festival. Bereits vier Mal, nämlich zwischen 2011 und 2013 sowie 2015, wurde die Veranstaltung mit dem German Blues Award als bestes Blues-Festival Deutschlands auszeichnet.
In diesem Jahr findet das größte ostdeutsche Event seiner Art vom 07. bis zum 10. Juni statt, der Veranstaltungsort ist einmal mehr das Ostseebad Binz. An sieben Spielorten, die sich allesamt in der Stadt befinden, zeigen an diesen vier Tagen renommierte Künstler aus der Blues-Szene, was sie können. Eine ideale Unterkunft für einen Besuch des Festivals ist das abseits vom Trubel gelegene Parkhotel Rügen in Bergen.

Arrangement - Hering, Flunder und Meer

Ab 194,- € p.P. im DZ inkl. kulinarischer Hightlights

mehr

Die traditionelle Straßenparade durch Binz

Ein weiteres Highlight wartet auf die Besucher des Festivals schon am Nachmittag des 17. Juni. Dann nämlich lädt die Top Dog Brass Band zu einer Straßenparade durch Binz. Vom Schmachter See aus begleitet die Gruppe die Parade, bei der die Teilnehmer eine 40 Meter lange blaue Welle durch die Stadt tragen. Auch dieses Event blickt auf eine lange Tradition zurück: So wurde während der Straßenparade eines vergangenen Festivals ein VW-Bus durch die Stadt geschoben, bei einer anderen dann ein alter Traktor. Auf die Parade folgt schließlich ein Wochenende voller Musik, bei dem zwölf Acts das Publikum begeistern.
Dabei ist bei vielen der Konzerte der Eintritt frei, was sicherlich viele Besucher aus Nah und Fern anziehen wird. Auch viele Gäste, die ursprünglich zum Urlaub auf Rügen gekommen sind und sicher auch Hotelgäste des Parkhotel Rügen werden darunter sein. Eine bessere Werbung für die Blues-Musik kann es wohl kaum geben!

Jammen bis zum frühen Morgen

Wenn an den Abenden des 17. und des 18. Juni alle Musiker ihren Auftritt absolviert haben, ist es noch lange nicht Zeit, ins Bett zu gehen. Nachdem Niels von der Leyen und sein Trio, die an beiden Tagen jeweils das letzte Konzert spielen, von der Bühne gehen, fängt die Nacht erst richtig an. Dann nämlich ist die Villa Salve an der Strandpromenade der Schauplatz eines außergewöhnlichen Treffens. Sämtliche Mitglieder aller Bands, theoretisch also rund 80 Musiker, sind eingeladen, an einer riesigen Jam-Session teilzunehmen. Und die dauert garantiert bis morgens um drei Uhr.

Das Blue Wave Camp

Im Vorfeld des Festivals, nämlich vom 12. bis zum 17. Juni, ist das Ostseebad Göhren der Schauplatz vom Blue Wave Camp. Bei dieser Veranstaltung, die zum ersten Mal im Jahr 2005 abgehalten wurde, treffen sich Blues-Freunde und tauschen sich über die Musik aus. Eine Vielzahl von Workshops bringen den Teilnehmern wichtige Elemente des Blues nahe, wie etwa die Stimmbildung oder die Beherrschung verschiedener Instrumente. Die Dozenten, die selbst seit Jahren Musik machen, eröffnen die Veranstaltung am 12. Juni mit einem Konzert. An den nachfolgenden Tagen finden immer wieder Sessions der Workshop-Teilnehmer statt, bei denen sie das erproben können, was sie gelernt haben.

Online-Buchung