Kap Arkona und das Fischerdorf Vitt

Eintauchen in die Geschichte Rügens: Kap Arkona und Fischerdorf Vitt

Mit seinen 43 Metern Höhe ragt das Kap Arkona als markante Steilküste im Norden Rügens aus der Ostsee empor und fasziniert jährlich knapp 800.000 Besucher mit seinem spannenden Mix aus

  • Kulturgeschichte,
  • Architektur
  • und der Lage

inmitten einer einzigartigen Küstenlandschaft. Sonnenreichster Ort Deutschlands und eines der beliebtesten Ausflugsziele Rügens: Vom Parkhotel Rügen im Herzen der Insel ist das Kap Arkona weniger als eine Autostunde entfernt - ein Muss für viele Gäste während eines Rügenurlaubs. Ab dem Parkplatz vor der Gemeinde Putgarten lässt sich das Flächendenkmal

  • zu Fuß,
  • per Kutsche
  • oder mit der Kap-Arkona-Bahn erreichen.

Arrangement - Hering, Flunder und Meer

Ab 194,- € p.P. im DZ inkl. kulinarischer Hightlights

mehr

Historische Schätze und bedeutende Baudenkmäler

Leuchtturm am Kap Arkona

Spuren der frühen Besiedelung des Kaps reichen bis ins 9. Jahrhundert zurück, als die Jaromarsburg als Kultstätte der slawischen Ranen erbaut wurde. Heute ist von der Burg nur noch der Burgwall erhalten - interessierte Besucher können bei archäologischen Führungen zahlreiche Details über die slawischen Ureinwohner Rügens und ihre Lebenswelt erfahren und sogar selbst nach archäologischen Fundstücken graben.
Die drei Türme

  • Schinkelturm,
  • Leuchtfeuer
  • und Peilturm

sind die von weitem sichtbaren Wahrzeichen des Kaps und Zeugnisse der Seefahrergeschichte Rügens. Der Schinkelturm als zweitältester Leuchtturm entlang der deutschen Ostseeküste beeindruckt mit seiner eckigen Grundform und der Aussicht über die Ostsee bis hin zur dänischen Insel Møn und beherbergt neben einem Museum auch die Außenstelle des Standesamtes - ein beliebter Ort für ungewöhnliche Hochzeiten mit besonderem Flair. Ein Besuch in den beiden Bunker-Anlagen entführt in die Militärgeschichte - ein starker Kontrast zum nahegelegenen Fischerdörfchen, das mit rustikalem Charme und reetgedeckten Häuschen verzaubert.

Seefahreridylle in malerischer Umgebung: Das Fischerdorf Vitt

  • Das Leben am und mit dem Wasser,
  • der Rhythmus der Gezeiten
  • und die Nähe zur Natur

haben die Einwohner des in einer Uferschlucht an der Kreideküste gelegen Dörfchens seit Jahrhunderten geprägt. Auch wenn es heute hier nur noch eine einzige Fischerfamilie gibt: Der fangfrische Fisch, der Duft der Räucherei und das maritime Flair am Hafen machen einen Besuch beim "letzten Fischer von Vitt" zu einem unvergessliche Erlebnis. Die kleine sechseckige Uferkapelle ist ein besonders charmantes Kleinod des unter Denkmalschutz stehenden Dorfes und ein beliebtes Fotomotiv.

Kulturhighlights entlang der Kreideküste

Der "Kultursommer am Kap" hält zwischen Wasser und unberührter Natur zahlreiche Events vom Open-Air-Theater bis zum Klassik-Konzert bereit.
Im Winter bietet das Höhenfeuerwerk am letzten Tag des Jahres ein ganz besonderes Silvester-Highlight, wenn über dem angestrahlten Neuen Leuchturm der Himmel in den buntesten Farben leuchtet und die musikalische Umrahmung für festliche Stimmung sorgt.
Wechselnde Ausstellungen etwa im Künstlerhaus oder im Peilturm sowie traditionelle Feste und Märkte des Rügenhofs in unmittelbarer Nähe des Kaps ergänzen das kulturelle Angebot vor Ort. Leckeren Fisch in idyllischer Atmosphäre und mit entspannendem Blick über das glitzernde Wasser der Ostsee genießen und sich die frische Meeresbrise um die Nase wehen lassen: Vom Parkhotel Rügen aus gut erreichbar finden sich hier Urlaubshighlights für jeden Geschmack.

Online-Buchung