Rügen Schlechtwetterprogramm

Ausflüge auf Rügen bei schlechtem Wetter

Auch auf Rügen gibt es Tage, an denen die Sonne nicht ungehindert vom strahlend blauen Himmel scheint. Es gibt auf der Insel aber zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Einrichtungen, die man auch bei nicht ganz so gutem Wetter besuchen kann.

Die Pirateninsel Putbus

Hier kommen Kinder voll auf ihre Kosten. Die Pirateninsel ist der größte Indoorspielplatz auf der Insel und bietet verschiedene Spielmöglichkeiten mit Erlebnisgarantie für Kinder jeden Alters.
Hier können sie den ganzen Tag

  • rutschen,
  • toben,
  • klettern
  • und hüpfen.

Dafür stehen ein Kletterpark, ein Funpark und eine Fläche mit sechs Trampolinen zur Verfügung. Weiterhin befinden sich dort ein Bällebad und ein Wabbelberg. Für die größeren Kinder gibt es auch

  • ein multifunktionales Fußballfeld,
  • eine Elektrokartbahn
  • und ganz neu eine Piratenhöhle mit Laserparcours.

Highlight ist jedoch das Haus-Kopf-Über. Hier steht alles auf dem Kopf. Zusätzlich sind die Wände horizontal und vertikal leicht geneigt.

Erlebnisbäder

Auf Rügen gibt es zahlreiche Bäder, die auf einen Besuch warten. Eines davon ist das Erlebnisbad “Vitamar“ in Binz. In einem tropischen Ambiente bietet es

  • eine 46 Meter lange Wasserrutsche,
  • verschiedene Erlebnisgrotten,
  • Wasserfälle,
  • eine Sauna
  • und für die Kleinen ein Kinderplanschbecken.

In Sellin befindet sich das Erlebnisbad “Inselparadies Sellin“. Hier gibt es eine Wellness- und Saunalandschaft zum Relaxen. Für spannende Abenteuer stehen unter anderem

  • ein Abenteuerbecken mit Wassergeysiren,
  • einem Wildwasserkanal
  • und verschiedenen Ton- und Lichteffekten zur Verfügung.

Abgerundet wird das Angebot durch drei Kinderbecken, Rutschen und einen Schiffchenkanal. Erwähnenswert ist auch die Jasmundtherme Rügen. Das Erlebnisbad zeichnet sich insbesondere durch seine großzügige Saunalandschaft aus. Daneben überzeugen auch

  • die Sprudelliegen,
  • eine Gegenstromanlage
  • und die großzügige Badelandschaft mit Wasserrutschen und Außenpool die Besucher.

Kerzenwerkstatt in Puttgarten

Kaum ein Besucher weiß, dass auf Rügen Kerzen hergestellt werden. Wer sich für dieses Thema interessiert, sollte der Kerzenwerkstatt in Puttgarten ein Besuch abstatten. Hier kann man eine individuell gestaltete original Rügenkerze bestellen. Damit nicht genug. Es werden auch diverse Workshops angeboten, in denen die Gäste ihre eigenen

  • Kerzen,
  • Windlichter,
  • Seifen und vieles mehr herstellen können.

Für den Workshop muss nur ein Termin während der Öffnungszeiten zwischen 11:00-15:00 Uhr vereinbart werden und schon kann es losgehen.

alaris Schmetterlingspark Rügen

Dieses Schmetterlingshaus befindet sich auf der Halbinsel Jasmund in der Stadt Sassnitz. Hier befindet sich eine großzügig angelegte Tropenhalle, in der das Klima eines tropischen Regenwaldes nachempfunden wird.
So können im Schmetterlingshaus ungefähr 140 verschiedene Schmetterlingsarten von vier Kontinenten beobachtet werden. Darunter befindet sich auch der größte Schmetterling der Welt, der Atlas-Seidenspinner mit einer Spannweite von 30 Zentimeter. Die Schmetterlinge haben keine Angst vor dem Menschen und lassen sich häufig auch auf den Besuchern nieder.

Tauchgondel in Sellin

Wer sich für die Unterwasserwelt der Ostsee interessiert, sollte unbedingt einen Ausflug zur Tauchgondel auf der Seebrücke in Sellin machen. Mit ihr taucht man bis in eine Tiefe von vier Meter. Einige Tiere und Pflanzen werden durch die Fenster zu sehen sein. Abgerundet werden die Tauchgänge durch 3D-Filme, die unter anderem über den Lebensraum Ostsee informieren.

Museen

Überall auf der Insel Rügen kann man interessante Museen besuchen.
Diese widmen sich den verschiedensten Themen wie

  • der Kunst,
  • der Natur
  • oder der Marine.

So ist das Ernst-Moritz-Arndt-Museum in Garz genauso einen Besuch wert wie das Marinehistorische Museum in Dranske oder das Museum für Unterwasserarchäologie in Sassnitz.
Wer sich dafür interessiert, wie die Menschen früher hier lebten, sollte unbedingt das Rookhus in Göhren oder die Historischen Handwerkerstuben in Gingst besuchen. In Putbus kann man sich dann auch noch über Puppen und Spielzeug sowie über Uhren und Musikgeräte informieren. Auch ein U-Boot in Sassnitz wartet auf zahlreiche Besucher.

Online-Buchung