Seebädertouren

Auf einer Seebädertour die schönsten Buchten der Ostseeküste entdecken

Die Seebäder auf Rügen sind jedes Jahr Anziehungspunkt zahlreicher Erholungsurlauber.
Besondere klimatische Bedingungen und die hervorragende Wasserqualität zeigen heilende Wirkungen auf Körper und Geist.

  • Romantische Buchten,
  • beeindruckende Kreidefelsen
  • und eine atemberaubende Natur- und Kulturlandschaft

erwarten die Gäste auf einem Ausflug entlang der Rügener Ostküste. Jedes der Bäder hat seine eigene, einzigartige Architektur - eine Mischung aus Tradition und Moderne. Entscheiden Sie selbst, welches Ihnen am besten gefällt und machen Sie eine Tour durch die schönsten Seebäder der Insel.
Stilvoll bringt die Schmalspurbahn "Rasender Roland" die Badegäste zu den Zielorten.

Die nostalgischen Luxusbäder Binz und Sellin

Nicht weit vom Insel-Zentrum Bergen entfernt liegt das größte Seebad auf Rügen: Das ehemalige Fischer- und Bauerndorf Binz mit seinem feinen Sandstrand und der prächtigen Bäderarchitektur.
Schon zu Beginn des 19. Jahrhunderts nutzten Erholungssuchende die Mündung des Schmachter Sees zum Baden und erkannten die wohltuende Wirkung der salzhaltigen Luft auf Schilddrüse und Lunge. Bereits kurze Zeit später entstanden die ersten Hotels im Jugendstil mit ihren Erkern und Türmchen, wie sie heute so prägend für Binz sind.
Neben Sehenswürdigkeiten wie dem Jagdschloss Granitz und dem Koloss von Prora ist der Urlaubsort vor allem für seine Bilderbuch-Kulisse bekannt.

Einige Kilometer südlich, am Rande eines ausgedehnten Küstenhochwaldes, erwartet das mondäne Ostseebad Sellin seine Gäste.

  • Exklusive Strandvillen,
  • ein Bernsteinmuseum,
  • ein Kino
  • und die mit 394 Metern längste Seebrücke Rügens

zählen zu den Besonderheiten des Bade- und Urlaubsortes. Über eine steile Treppe mit dem vielsagenden Namen "Himmelsleiter" gelangt man an den feinsandigen Strand mit den klassischen Strandkörben und zur Promenade.
Der weiße, schlossartige Kaiserpavillon thront als Eingangstor zur Seebrücke, die über einen Palmengarten und eine Tauchglocke verfügt. Regelmäßige

  • Open-Air-Veranstaltungen,
  • Feuerwerke und
  • Lichtershows

ziehen die Besucher von Sellin in ihren Bann.

Natur pur und Beschaulichkeit in Baabe und Thiessow

Ein Ausflug in das Ostseebad Baabe, das auf der Halbinsel Möchgut liegt, führt den Besucher fast in eine andere Zeit. Das 900 Seelen zählende Fischerdorf mit den schilfbedeckten Häusern scheint still zu stehen.
Noch immer kann man jeden Morgen die Fischerboote am Wasser beobachten. Eine romantische Baumallee, gesäumt von Restaurants und lauschigen Cafés, führt zum gepflegten Strand.
Beliebt sind in Baabe Ausflüge mit der Fähre zum Naturhafen Baaber Bollwerk an der Baaber Bek, der Verbindung zur Selliner See, wo viele Segler starten, eine Besichtigung zur Moritzburg oder ein Besuch des Fischermuseums.

Unsere Tour führt uns auch in das südöstlichste Seebad von Rügen, dem etwa 40 Kilometer vom Insel-Zentrum Bergen entfernten Thiessow. Dieses Fleckchen Erde ist ein Naturjuwel der besonderen Art und wird durch das Biosphärenreservat Südost-Rügen geschützt. Das Ortsgebiet von Thiessow verteilt sich auf zwei Halbinseln und ist an drei Seiten von der Ostsee umgeben.
Der schwedische König Gustav IV. hatte einst große Pläne mit dem kleinen Ort und wollte hier einen Kriegshafen bauen. Zum Glück wurde dieser nie in die Tat umgesetzt und so dürfen die Gäste heute

  • wilde Orchideen,
  • weite Wiesen,
  • nahezu unberührte Wälder
  •  und den weißen, idyllischen Strand

genießen. Ungestört vom Zivilisationslärm kann man hier so richtig die Seele baumeln lassen.

Online-Buchung