Faszination Bootsfahrt

Bootsfahrt - der schönste Weg Rügen zu erkunden

Die Küstenlandschaft der Insel Rügen ist legendär. Die Natur zeigt sich hier in einer Farbe, die eher selten natürlich und in Masse vorkommt: Weiß. Die Kreidefelsen der Insel liegen etwas nördlich der Hafenstadt Sassnitz auf der Halbinsel Jasmund am Wasser und sind gemütlich mit dem Boot zu erreichen. Doch die Erkundung der Insel auf dem Wasserweg ist mehr als ein paar gewöhnliche Kreidefelsen.

  • Die Küstenabschnitte sind international einzigartig,
  • die Tier- und Pflanzenwelt eine Freude.

Arrangement - Hering, Flunder und Meer

Ab 194,- € p.P. im DZ inkl. kulinarischer Hightlights

mehr

Mit dem Schiffchen im Land von Sanddorn und Kranichrastplätzen? Das im Herzen der nsel gelegene Parkhotel Rügen ist der beste Ausgangspunkt dafür.

Der Königsstuhl

Das umfangreichste Erlebnis ist eine Fahrt mit dem Boot entlang der Küste. Beispielsweise startet die MS "Insel Rügen" vom Hafen Sassnitz täglich zu einer Bootstour entlang der Küste. Diese Ausflüge sind gut mit einer Begehung der Halbinsel zu kombinieren. Sie liegt in einem idyllischen Buchenwald, der zu ausgiebigen Spaziergängen und naturverbundener Erholung einlädt.
Das Schöne: Von hier aus können beliebte Ausflugsziele erreicht werden. Eines der wichtigsten ist der sogenannte "Königsstuhl", ein berühmter Felsvorsprung, 118 Meter über dem Meer. Hier befindet sich auch das Nationalpark-Zentrum. Von dem dazugehörigen Plateau aus bietet sich ein atemberaubender Überblick über das Meer.
Die Namensgebung ist umstritten: Die hartnäckigste Legende datiert die Benennung des Felsenvorsprungs auf das Jahr 1715: Der schwedische König Karl XII beobachtete das Seegefecht seiner Flotte gegen die Dänen und fand die Schlacht derart langweilig, dass er sich einen Stuhl bringen ließ. Diese lustige Geschichte mag wahr sein (das Karl XII von dort aus zusah, gilt als sicher), jedoch benutzte bereits ein adliger Reisender in einem Reisebericht von 1584 das Wort "Konigsstuel".

Victoriasicht

Nur etwa 300 Meter vom "Stuhl" entfernt befindet sich die Viktoriasicht. Dabei handelt es sich um einen Balkon, der ebenfalls einen herrlichen Überblick über das Wasser verschafft. Die Viktoriasicht ist in einen kleinen Rundgang eingebunden, auf dem man die natürliche Flora und Fauna betrachten kann. Für Naturfreunde und Hobbyfotografen ein Paradies zwischen dichtem Buchenwald und maritimer Romantik. Erholung pur!

Hiddensee: Ein Idyll mit dem Boot erkunden

Diese Insel ist als Ausflugsziel unglaublich vielseitig. Auch hier gibt es mehr als nur einen kleinen Hafen und ein kleines Dorf zu erkunden.
Hiddensee besteht aus den Ortsteilen

  • Grieben,
  • Kloster,
  • Witte
  • und Neuendorf

und gehört zum Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft.
Im Ortsteil Kloster ist beispielsweise besonders viel klassische Inselarchitektur zu bestaunen sowie das kleine Museum im Gerhart-Hauptmann-Haus, in Vitte befindet sich das Zentrum des Nationalparks, das "Nationalparkhaus Hiddensee". In Neuendorf wiederum steht das Fischereimuseum „Lütt Partie“. Dies aber nur am Rande, denn die schönste Sehenswürdigkeit ist auch hier natürlich das Meer. Ob von Sassnitz über Breege nach Vitte oder eine der vielen anderen Bootstouren, von unserem Hotel in Bergen aus ist das alles nur ein Katzensprung oder eine gemütliche Bootsfahrt.
Die Landschaft dieser Gegend und ihre vielen Möglichkeiten um Geist und Seele wieder zu genesen ist schwer in Worte zu fassen.

Online-Buchung