Rügen Hotel mit Frühstück

Gut gestärkt in den Tag

Bevor Sie zu einer spannenden und interessanten Entdeckungstour aufbrechen, erwartet Sie im Parkhotel – Ihrem Rügen Hotel mit Frühstück - ein abwechslungsreiches Frühstücksbuffet. Die Auswahl am Buffet lässt kaum Wünsche offen. Das Angebot reicht vom herzhaften Frühstück mit regionalen Wurst- und Käsespezialitäten, über ein kräftiges Rührei bis Wellness-Buffet mit Cerealien. So gestärkt werden Sie den Tag auf Rügen in vollen Zügen genießen können. Ihre Entdeckungsreise könnte beispielweise mit der Erkundung des Städtchens Bergen beginnen. Das Parkhotel liegt am Rande der Altstadt und das Zentrum mit seinen sympathischen Shopping-Gelegenheiten ist nur wenige Gehminuten entfernt.

Zentral zu wohnen eröffnet viele Perspektiven

Bergen und somit auch das Parkhotel liegen zentral auf der Insel Rügen. Die vorteilhafte Lage des Hotels bietet die Möglichkeit, alle sehenswerten Orte und die zahlreichen Attraktionen der Insel bequem und schnell zu erreichen. Bis zu Rügens größtem Seebad Binz beträgt die Entfernung gerade mal 16 Kilometer. Hier erwartet Sie eine prächtige Bäderarchitektur an einem schier endlosen Sandstrand. Natürlich geht es in Binz lebhaft zu und wer es ruhiger mag, besichtigt das Jagdschloss Granitz. Dank des Frühstücks im Hotel noch gut gestärkt, lässt sich das Jagdschloss auch sehr schön erwandern.

Oder man fährt weiter nach Südosten bis zum Seebad Thiessow. Entlang der knapp 20 Kilometer langen Strecke reihen sich die kleinen Ostseebäder Sellin, Göhren, Baabe, und Breege hintereinander. Jeder Ort lohnt einen kurzen Halt und eine Besichtigung. Wenn Sie Lust auf ein besonders spektakuläres Bauwerk haben, schauen Sie sich den „Koloss von Prora“ an. Das 2,5 Kilometer lange Bauwerk stammt aus den späten dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts. Prora liegt ein paar Kilometer nördlich des Seebades Binz.

Rügen bietet Vielfalt und Abwechslung

Auch bei der Erkundung der berühmten Kreidefelsen werden Sie froh sein, ein Hotel mit Frühstück für Ihren Rügenurlaub gewählt zu haben. Auf dem Gemälde des Malers Kaspar David Friedrich, das dem Kreidefelsen weltweite Bekanntheit bescherte, lässt sich bereits erahnen, wie bergig das Umland ist.
Weitere Highlights der Insel sind die Sandstrände, die unzählige Möglichkeiten zum Baden, für sportliche Aktivitäten oder einfach nur Gelegenheiten für erholsame Mußestunden bieten.
Die für diesen Bereich der Ostsee typische Boddenlandschaft gibt Rügen einen ganz besonderen landschaftlichen Reiz. Als Bodden bezeichnet man die flachen, lagunenähnlichen Bereiche, von denen weite Teile der Küstenlinie der Insel geprägt sind. Von der Ostsee sind sie durch vorgelagerte Inseln, Sandbänke oder tiefe Küsteneinschnitte fast abgeschnitten und wirken teilweise wie Binnenseen. Die romantischen Ufer laden zu ausgedehnten Spaziergängen oder Fahrradtouren ein.

Vielleicht haben Sie Lust, die Nachbarinsel Hiddensee zu besuchen. Vom Hotel bis zum Fähranleger in Schaprode sind es gerade mal 24 Kilometer, für die Sie weniger als eine halbe Stunde benötigen. Nicht viel länger dauert eine Fahrt nach Stralsund auf dem Festland. Denn auch auf Rügen gibt es hin und wieder mal einen Regentag, der durch einen Besuch im dortigen Ozeaneum zu einem tollen und erlebnisreichen Urlaubstag werden kann. Überaus empfehlenswert ist ein Ausflug in den Nationalpark Jasmund in der Nähe von Sassnitz. Der Park mit seinen reichhaltigen Buchenurwäldern zählt seit 2012 zum UNESCO-Weltnaturerbe. Für Romantiker lohnt eine Fahrt in die Fürstenstadt Putbus. Unzählige Rosenstöcke vor historischen Gebäuden haben der Stadt den Beinamen „Rosenstadt“ gegeben. Putbus wurde 1810 gegründet und im klassizistischen Stil so ausgebaut, dass die Stadt, das Schloss und der Park eine harmonische Einheit bildeten. Auch heute noch gilt die Stadt Putbus als eines der bedeutendsten Ensembles dieser Architekturepoche.

Online-Buchung