Winter auf Rügen

Winter auf Rügen

Einzigartige verschneite Landschaften präsentieren die Insel in ihrem eigenen Glanz. Ein Winter auf Rügen,

  • in der Natur
  • und nahe dem Meer,

kann etwas ganz Besonderes und Glanzvolles sein. Die Hotels sind hier ganzjährig geöffnet und freuen sich auf Ihren Besuch in der kalten Jahreszeit auf der Insel. Besonders dann, wenn das Klima rau und das Meer vereist ist und man durch die verschneite Landschaft der Insel wandert oder mit dem Schlitten fährt, dann versteht man die Einheimischen, die ihre Insel über alles Lieben. Auch die Stille und eine bedeutende Ruhe legt sich über die Insel, genau wie der Schleier des Schnees. Nicht nur das Inland, sondern auch die wundervollen Strände, die im Sommer voller plantschender Kinder sind, liegen nun verwaist da und mit Schnee bedeckt. An einem solchen Strand kann man spazieren gehen und findet die innere Ruhe und einen Ausgleich für Körper und Geist. Ab und zu gefriert sogar die Gicht, die von der tosenden Ostsee an den Strand getragen wird. Und wenn man dann einen Spaziergang am eisigen Strand hinter sich hat, freut man sich auf das Kaminfeuer im Hotel und einen ruhigen Nachmittag.

Winter auf Rügen

Verschneite Natur auf Rügen

Besonders attraktiv ist im Winter der nordöstlich gelegene Nationalpark Jasmund, der mit den berühmten Kreidefelsen von Rügen geschmückt ist. Hier führen zahlreiche Wanderwege entlang, die nun auch zu dieser Jahreszeit reichlich mit Schnee bedeckt sind. Doch trotz allem kann man seinen Weg finden und die unendliche Ruhe genießen. Die Wege sind gut ausgebaut und sicher auch bei Schnee und Eis, außerdem kann man an den Schildern lesen, wohin die Wege führen, entweder auf den Königsstuhl oder zum Kap Arkona, welches mit seinen beiden Leuchttürmen auch im Winter eine wunderschöne Kulisse bildet. Die Leuchttürme sind im Winter meist verschlossen, doch schon allein der Blick über das wellenbrechende Meer entschädigt alles, auch den langen Fußmarsch zu den Klippen.
Nicht nur der Norden ist im Winter durch seine verschneite Landschaft sehr schön, sondern auch im Südosten der Insel verstecken sich einige Highlight. So findet man hier weite Strände um die Boddenküste und ein sehr waldreiches Gebiet im Hinterland. An den weiten Stränden kann man mit einem Pferd unbeschwert reiten. Auch das Hinterland ist für einen Ausritt sehr gut geeignet. Genau wie die Wanderwege sind hier auch die Reitwege sehr gut gekennzeichnet. Wer sich nicht allein auf den Rücken der Pferde getraut, der bucht einfach einen geführten Ausritt mit mehreren Pferden und Begleitung. Vor allem für Pärchen empfiehlt sich auch ein Ausflug mit einer Pferdekutsche, denn hier ist Romantik pur vorgesehen. Auf den frostig kalten Kutschfahrten gibt es für Herz und Gemüt einen heißen Glühwein serviert und so setzt man seinen Weg fort und erkundet auf eigene Art und Weise Rügen im Winter.

Wellness für Körper und Geist

Wem es draußen zu kalt wird, der kann sich auch im Hotel warm halten, denn viele haben eine Wellnesslandschaft. So gibt es Pools in denen man hinausschwimmen kann und vom warmen Wasser aus die verschneite Landschaft bewundert. Außerdem kann man in die Sauna gehen, sowie Dampfbäder und Massagen buchen. Solch einen Wellnessbereich finden Sie auch im Parkhotel Rügen.

Online-Buchung